Über mich

Ich bin vor ungefähr 7 Jahren als Klient bei einem Praktiker der Grinberg Methode gelandet. Bereits nach einigen Sitzungen war ich erstaunt von der Veränderung und den Resultaten, die ich für mein eigenes Leben erzielen konnte. Mich hat damals überzeugt, dass ich etwas lerne und das Gelernte direkt in meinem Alltag umsetzen kann. Es ging weniger um’s Verstehen, sondern eher um’s Sein. — Oder eben Verstehen mit meinem gesamten Körper.

Seit dem bin ich begeistert davon, durch den Körper mehr persönliche Freiheit zu erlernen. Das ist oft ein aufregender und herausfordernder Weg. Aber meistens geht es dabei nicht darum, noch mehr zu machen oder zu sein, sondern eher darum einschränkende Extras loszulassen.

Im Mai 2012 habe ich die Ausbildung zum Praktiker nach der Grinberg Methode begonnen. Was für mich in dieser Zeit immer klarer erfahrbar wurde, ist der Zusammenhang von physischen Problemen und emotionalen oder psychischen Effekten. Wir können uns einfach keine negativen Gedanken machen, ohne dass diese einen Effekt auf unseren Körper haben. Und gleichzeitig können wir keine dauerhaften Routinen in oder mit unserem Körper aufrecht erhalten, ohne dass diese einen Effekt auf unsere Gedanken und Gefühle haben. Mit dieser Klarheit kann ich Menschen als Ganzes wahrnehmen und Zusammenhänge schnell erkennen.

Im März 2016 habe ich die Ausbildung zum Qualifizierten Praktiker der Grinberg Methode erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Ende des Ausbildungsrahmens habe ich einen Denkprozess begonnen: ich wollte mir klarer darüber werden, wie ich meine Arbeit noch mehr zu dem machen kann, was ich vermitteln möchte und wie ich meine eigene Person und meine Fähigkeiten noch unmittelbarer einbringen kann. Im September 2016 habe ich mich dazu entschlossen, meine Arbeit außerhalb der Grinberg Methode fortzusetzen. Ich lerne kontinuierlich weiter und arbeite jetzt als Praktiker für Fokus und KörperAufmerksamkeit. In dieser Tätigkeit lerne und lehre ich mit Klientinnen und Klienten aus allen Altersgruppen.

Meine Erfahrung ist, dass viele der einschränkenden Mechanismen, Verhaltens- und Gedankenmuster in unserer Vergangenheit erlernt und geprägt wurden. Wenn das für den Menschen sichtbar und spürbar wird, gibt es die Chance die Wahrnehmung dieser alten Erfahrung im Jetzt zu verändern und damit unser Wohlbefinden in der Zukunft signifikant positiv zu beeinflussen.

Vereinbare hier einen ersten Termin zum Kennenlernen.